Häufig gestellte Fragen - Frequently Asked Questions

Q: Wie sieht ein Besuch vom Samichlaus der Chlauswacht Herisau grundsätzlich aus?

A: Grundsätzlich richten wir uns gerne nach Ihren persönlichen Wünschen. Das Gespräch mit den Kindern ist natürlich meistens im Fokus. Falls es Ihnen aber lieber ist, wenn der Samichlaus aus einem Buch vorliest welches Sie ihm geben, dann ist das natürlich auch in Ordnung.

 

Q: Wie lange kann man sich für einen Besuch anmelden?

A: Die Anmeldefrist finden Sie auf der Startseite.

Q: Kann man sich auch nach dem Anmeldeschluss noch anmelden?

A: Für Anmeldungen die nach dem Anmeldedatum eintreffen, können wir keine Garantie übernehmen um noch einen Termin zu finden. Aber je nachdem wie flexibel Sie mit den Zeiten sind, lässt sich doch noch eine Lösung finden. Allerdings werden Zeiten zwischen 17.00 und 21.00 eher unwahrscheinlich sein, da wir jeweils schon sehr ausgebucht sind. Wir probieren aber unser Bestes, um bei allen Familien vorbeigehen zu können.

Q: Wann wird mir das Datum und die Uhrzeit des gewünschten Termins bestätigt?

A: Daten und Uhrzeiten können wir ab dem Datums des Anmeldeschlusses bestätigen. Dieser liegt meistens in der Woche vor dem Besuch. 

Q: In welchen Ortschaften ist die Chlauswacht Herisau unterwegs?

A: Die Chlauswacht Herisau ist hauptsächlich in Herisau, aber auch in allen anderen Gemeinden von Appenzell Ausserrhoden und im Kanton Appenzell Innerrhoden unterwegs. Wir freuen uns, auch über die Kantonsgrenzen hinweg geschätzt zu werden.

Q: Wie viel kostet ein Besuch für meine Familie?

A: Der Besuch kostet pauschal CHF 30.- für 2 Kinder. Jedes weitere Kind kostet CHF 10.- zusätzlich.

Q: Ist es möglich zusammen mit einer anderen Familie zu feiern?

A: Selbstverständlich. Jedes Jahr gibt es Familien die zusammen den Samichlausabend feiern. Dies ist kein Problem. Wir rechnen jeweils genügend Zeit ein, um auch bei mehreren Kindern auf jedes einzeln eingehen zu können. Die Preisberechnung bleibt dieselbe wie bei einer Familie.

Q: Kann die Samichlausfeier auch draussen im Garten oder Wald geplant werden?

A: Natürlich kann die Samichlausfeier auch im Freien stattfinden. Wir bieten Sie lediglich darum, dies bei der Anmeldung bereits zu vermerken. So kann sich der Samichlaus und seine Schmuzli darauf vorbereiten.

Weiter sind wir darauf angewiesen, dass Sie uns einen genauen Lageplan der Ameldung beilegen. Die Kosten bleiben dieselben wie bei einem Besuch in der Stube.

Q: Wer steckt hinter der Chlauswacht Herisau?

A: Hinter der Chlauswacht steckt die Jungwacht Herisau, eine Jugendorganisation. Wir führen jeden Samstag (ausser in den Ferien) Gruppenstunden mit den Kindern durch. Im Sommer gehen wir zwei Wochen in ein Zeltlager. Für mehr Informationen besuchen Sie unsere Webseite.

Q: Wozu werden die Einnahmen der Besuche verwendet?

A: Die Einnahmen durch unsere Vereinsarbeit dienen komplett den Vereinen Jungwacht und Blauring Herisau. Alle Jungwächter, die beim Chlausen mithelfen, tun dies ehrenamtlich und unentgeltlich. Mit den Einnahmen durchs Chlausen finanzieren wir die anfallenden Kosten, die regelmässig durch das jährliche Sommerzeltlager anfallen. Dies sind Reparaturen von unserem Lagermaterial, Neuanschaffungen sowie ein Polster für unvorhergesehenes. Mit jedem Samichlausbesuch werden wir als Verein direkt unterstützt. Wir danken Ihnen für Ihre Treue!